Effektiv und wirtschaftlich

Unser Ziel ist es, Ihnen einen zeitnahen, effektiven und wirtschaftlichen Forderungseinzug zu bieten. Hierzu stehen uns, stets unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Wünsche und in Absprache mit Ihnen, folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Außergerichtliches Mahnwesen:
Der Schuldner wird zunächst schriftlich zum Ausgleich der von ihm geschuldeten, offenen Forderung aufgefordert, um eine gerichtliche Geltendmachung der Forderung zu vermeiden.
In Telefonaten mit dem Schuldner wird dessen finanzielle Situation abgeklärt und ein angemessener Ratenzahlungsplan erstellt. Die Einhaltung der vereinbarten Ratenzahlung durch den Schuldner wird von uns ständig überwacht.
Diese außergerichtlichen Maßnahmen stellen sowohl für Sie als auch den Schuldner die kostengünstigste Variante dar und tragen dazu bei, bereits bestehende Geschäftsbeziehungen zu erhalten.  

Gerichtliches Mahnverfahren:

Sollte der Schuldner trotz allem die außergerichtliche Zahlung hartnäckig verweigern und keine Lösung gefunden werden, folgt durch uns, wenn Sie dies wünschen, die Geltendmachung Ihrer Forderung im Wege des gerichtlichen Mahnverfahrens.
Hierbei wollen wir für Sie einen vollstreckbaren Schuldtitel erwirken, um so Ihren berechtigten Anspruch auf 30 Jahre zu sichern.
Bei Widerspruch gegen den Mahnbescheid oder Einspruch gegen den Vollstreckungsbescheid kann der Inkassoauftrag – in Absprache mit Ihnen - an unseren Kooperationsanwalt abgegeben werden, der die Durchführung des streitigen Verfahrens für Sie übernimmt.

Zwangsvollstreckungsverfahren:

Nach Vorliegen des Vollstreckungstitels kommt der Inkassofall wieder an uns zurück und wir betreiben die Zwangsvollstreckung .
Hierbei reichen die zur Verfügung stehenden Maßnahmen von der Mobiliarvollstreckung, über Lohn- und Gehaltspfändung bis hin zur Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen des Schuldners.

Überwachungsverfahren:

Sollte auch die Zwangsvollstreckung ergebnislos verlaufen wird während der Langzeitüberwachung die finanzielle Situation des Schuldners regelmäßig überprüft und bei entsprechender Erfolgsaussicht erneut gegen ihn vollstreckt.